www.Nachrichten-Lebensrecht.de

 

Nachrichten Europäischer Bürgerinitiativen

ZUM SCHUTZE DES LEBENS UND DER MENSCHENWÜRDE

 

"Ärzte ohne Grenzen" sind grenzenlos,
das ist spätestens seit August 2012 der Öffentlichkeit bekannt.

Sie sind grenzenlos in ihren Einsatzorten,
dort wo Hilfe notwendig wird, findet man diese engagierten Mediziner,
aber man findet sie auch dort,
wo menschliches Leben, ungeborene Kinder,
getötet, wir sagen gemordet werden!

Das ist ein ungeheuerlicher Skandal, außerdem
alles möglicherweise finanziert mit Ihren Spenden!
 

"Ärzte ohne Grenzen" suchen nun neue Wege, um Gelder zu beschaffen.
Überlegen Sie sich das gut, ob Sie einer Organisation,
welche Kinder vor ihrer Geburt töten,
"Ein Vermächtnis für das Leben" geben.
(siehe nachfolgende Anzeige, welche in unserem "Heimatblatt" am 13.8.2014 geschaltet wurde)

Warum töten

Mediziner von

"Ärzte ohne Grenzen"

ungeborene Kinder?

Liebe mögliche Spender oder Erblasser!

Wir empfehlen Ihnen, den Organisationen 
"Ein Vermächtnis für das Leben" zu vermachen,
die sich konsequent für das Leben einsetzen.

Die Organisation "Ärzte für das Leben" scheint uns dafür ungeeignet!

Oder möchten Sie,
daß möglicherweise mit "Ihrem Vermächtnis" an diese Organisation
Kinder vor ihrer Geburt getötet werden?

 

zurück