www.Nachrichten-Lebensrecht.de

 

Nachrichten Europäischer Bürgerinitiativen

ZUM SCHUTZE DES LEBENS UND DER MENSCHENWÜRDE

 

Standpunkt:
Jede Gewalt, egal ob von "Rechten" oder von "Linken" ausgeführt,
ist verwerflich, kann nicht toleriert und muß strafrechtlich verfolgt werden.

Wenn man sich die Mühe macht und die Realität in unserer
"demokratischen" Bundes-Republik anschaut, sieht die Realität anders aus:

Über Übergriffe, Straf- und Gewalttaten von rechten Gruppen berichtet die "Presse" ausführlich,
es werden Allianzen gebildet und Großdemonstrationen organisiert. O.K.!
Aber:
Bei Übergriffe, Straf- und Gewalttaten von linken Gruppen berichtet die "Presse", wenn überhaupt, nur spärlich.

Warum ist das so, daß Politiker, die Presse und die Mehrheit der Bürger
sich fast ausschließlich gegen die rechte Gewalt stellen?

Nachfolgend veröffentlichen wir eine unvollständige Liste von Übergriffen der linken Szene
Bilden Sie sich Ihre eigene Meinung dazu!!

2014

 

     September

     August

     Juli



 

Juni (61)

Mai

*Sachbeschädigungen an Wahlplakaten und ähnliche Übergriffe anlässlich der Europawahl wurden hier separat erfasst.

 

April

März

Februar

Januar

  1. 31. Januar 2014. Rostock. Nachdem eine nicht im Dienst befindliche Polizistin bei einer Feier in einem linken Szenetreff ihren Beruf erwähnt, wird sie von Anwesenden gewürgt. http://www.ostsee-zeitung.de/Region-Rostock/Rostock/Ordner-attackieren-Polizistin-26-im-Peter-Weiss-Haus
  2. bis 31. Januar 2014. Wiesbaden. Farbschmierereien und Parolen an mehreren Weltkriegsdenkmälern. Eine linke Gruppe bekennt sich. https://linksunten.indymedia.org/de/node/105067
  3. 31. Januar 2014. Wien. Farbbeutelwürfe auf die Stadterneuerungs- und Eigentumswohnungsgesellschaft. Eine autonome Gruppe bekennt sich. https://linksunten.indymedia.org/de/node/105055
  4. 30./31. Januar 2014. Heilbronn. Farbattacke und Sachbeschädigung am Sitz eines Telekommunikationsunternehmens. https://linksunten.indymedia.org/de/node/105013
  5. 29./30. Januar 2014. Stuttgart. An mehreren Stellen werden durch Unbekannte Graffiti mit linken Parolen angebracht. https://linksunten.indymedia.org/de/node/104858 http://abload.de/img/img_20140130_133240z4u7i.jpg
  6. 29. Januar 2014. Reutlingen (BW). Nach einem nicht-angemeldeten Aufzug stellt die Polizei frisch angesprühte linke Parolen an mehreren Gebäuden im Stadtgebiet fest. http://www.swp.de/muensingen/lokales/reutlingen/Erneut-hoher-Schaden-durch-Schmierereien;art1158528,2425871
  7. 27. Januar 2014. Marburg. Anschlag mit Farbe und Steinen auf das Haus einer Studentenverbindung. Zwei Personen flüchten unerkannt. Eine linke Gruppe bekennt sich im Internet. http://www.op-marburg.de/Lokales/Marburg/Attacken-auf-Burschenschaftshaeuser https://linksunten.indymedia.org/de/node/104597
  8. 27. Januar 2014. Marburg. Bei einem Angriff auf ein Verbindungshaus erleidet eines der Opfer eine Platzwunde. Fünf Personen flüchten unerkannt. http://www.op-marburg.de/Lokales/Marburg/Attacken-auf-Burschenschaftshaeuser
  9. 26. Januar 2014. Berlin. Eine linke Gruppe bekennt sich zu einer Farbattacke auf ein Architekturbüro. https://linksunten.indymedia.org/de/node/104966
  10. 25. Januar 2014. Aschaffenburg. Im Vorfeld des AfD-Parteitages wird die Veranstaltungshalle mit Farbe und Parolen beschmiert. http://www.main-netz.de/nachrichten/blaulicht/regionales/art12299,2912583
  11. 24./25. Januar 2014. Marburg. Farbangriff auf das Haus einer Studentenverbindung. Es entsteht hoher Sachschaden. http://www.op-marburg.de/Lokales/Marburg/Attacken-auf-Burschenschaftshaeuser
  12. 25. Januar 2014. Aschaffenburg. Im Vorfeld des AfD-Parteitages wird die Heckscheibe eines Privatfahrzeugs angegriffen. Da der Pkw mit einem AfD-Aufkleber versehen war, geht die Polizei von einem politisch motivierten Hintergrund aus. http://www.main-netz.de/nachrichten/blaulicht/regionales/art12299,2912583
  13. 24./25. Januar 2014. Wien (AT). Anlässlich des "Akademikerballs" kommt es zu einer Vielzahl von Straftaten linker Veranstaltungsgegner. Fünf Polizeibeamte werden verletzt http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/wien/stadtpolitik/602698_Gewalt-in-der-Innenstadt-eskalierte.html
  14. 24. Januar 2014. Reutlingen (BW). An mehrere städtische Gebäude werden linke Parolen (teilweise mit Personenbezug) mit Bezug zum linken Zentrum "Zelle" gesprüht. Es entsteht Sachschaden von mehreren Tausend Euro. http://www.gea.de/region+reutlingen/reutlingen/farbschmierereien+an+oeffentlichen+gebaeuden.3532231.htm
  15. 24. Januar 2014. Würzburg. Ein Mahnmal zum Gedenken an den Ersten Weltkrieg wird mit der Parole "Deutsche Täter sind keine Opfer besprüht". http://www.wuerzburgerleben.de/2014/01/24/unwuerdige-tradition-studentenstein-erneut-beschmiert/
  16. 23./24. Januar 2014. Berlin-Kreuzberg. An ein Mehrfamilienhaus wird eine Parole gesprüht. Die Polizei geht davon aus, dass sich die Tat gegen ein im Haus ansässiges Immobilienbüro richtet. http://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article124170553/Farbanschlag-auf-Mehrfamilienhaus-Staatsschutz-ermittelt.html
  17. 22./23. Januar 2014. Bremen. Auf das Privathaus einer CDU-Politikerin wird die Parole "Homophobie ist heilbar" gesprüht, nachdem sie eine Online-Petition unterschrieben hatte. http://www.bild.de/regional/bremen/nachricht/taeglich-aktuelle-news-und-informationen-aus-der-hansestadt-34377408.bild.html
  18. 22./23. Januar 2014. Dresden/Südvorstadt. Eine linke Gruppe bekennt sich auf Indymedia zu einem Farbangriff mit Glasbruch auf das Haus einer Studentenverbindung und bezieht sich auf den "Akademikerball" in Wien. Laut Angaben der betroffenen Verbindung irrten sich die Angreifer jedoch in der Örtlichkeit und beschädigten ein Haus von Unbeteiligten. http://iftuz.wordpress.com/2014/01/23/farbanschlag-und-fensterbruch/ https://linksunten.indymedia.org/de/node/104334
  19. 22./23. Januar 2014. Wien/Vordernberg (AT). Eine linke Gruppe bekennt sich einem Anschlag mit Steinen und "Farbbomben" auf ein Architekturbüro, das angeblich bautechnische Zeichungen für ein Abschiebegefängnis erstellt hat. Es entsteht hoher Sachschaden. https://linksunten.indymedia.org/de/node/104313
  20. 21. Januar 2014. Schöffengrund (HE). Eine Antifa-Gruppe bekennt sich zu einem Farbanschlag mit Teerfarbe auf das Privathaus eines Rechtsanwaltes, der Aktivisten aus der rechten Szene vertritt. http://www.mittelhessen.de/lokales/region-wetzlar_artikel,-Antifa-bekennt-sich-zu-Farbanschlag-_arid,228235.html https://linksunten.indymedia.org/de/node/104154
  21. 19. Januar 2014. Frankfurt am Main-Sossenheim. Bei einer Outing-Aktion gegen eine Wohngemeinschaft angeblicher Rechtsextremisten wird von einer Gruppe vermummter Antifaschisten ein Wohnhaus mit Parolen beschmiert. Die Aktion führt u.a. zu Kritik auf dem Internetportal Indymedia. https://linksunten.indymedia.org/de/node/104054
  22. 18./19. Januar 2014. Wien (AT). Drei Farbanschläge auf Häuser von Studentenverbindungen im Vorfeld des "Akademikerballs". http://www.vienna.at/farbbeutel-attacken-auf-verbindungen-vor-dem-akademikerball-in-wien/3832164
  23. 18. Januar 2014. Magdeburg. Im Vorfeld eines Trauermarsches der rechtsextremen Szene deponieren Unbekannte eine Bombenattrappe an Bahngleisen. http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/74168/2642910/bpoli-md-abschlussmeldung-die-bundespolizeiinspektion-magdeburg-informiert-zum/rss
  24. 18. Januar 2014. Magdeburg. Im Vorfeld eines Trauermarsches der rechtsextremen Szene verüben Unbekannte einen Brandanschlag auf Anlagen der Deutschen Bahn an der Strecke Leipzig-Bitterfeld in der Ortslage Rackwitz http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/74168/2642910/bpoli-md-abschlussmeldung-die-bundespolizeiinspektion-magdeburg-informiert-zum/rss https://linksunten.indymedia.org/de/node/103782
  25. 18. Januar 2014. Magdeburg. Im Vorfeld eines Trauermarsches der rechtsextremen Szene verüben Unbekannte einen Brandanschlag auf Anlagen der Deutschen Bahn an der Strecke Schönebeck-Magdeburg im Bereich Magdeburg Süd-Ost. http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/74168/2642910/bpoli-md-abschlussmeldung-die-bundespolizeiinspektion-magdeburg-informiert-zum/rss https://linksunten.indymedia.org/de/node/103782
  26. 18. Januar 2014. Magdeburg. Im Vorfeld eines Trauermarsches der rechtsextremen Szene verüben Unbekannte einen Brandanschlag auf Anlagen der Deutschen Bahn an der Strecke Stendal-Magdeburg in Höhe Mahlwinkel. http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/74168/2642910/bpoli-md-abschlussmeldung-die-bundespolizeiinspektion-magdeburg-informiert-zum/rss https://linksunten.indymedia.org/de/node/103782
  27. 17./18. Januar 2014. Lünen (NRW). Farbbeutelwürfe auf das Amt für Ausländerangelegenheiten. Eine autonome Gruppe bekennt sich unter dem Namen "Aktionsgruppe-Criminal-Minded" im Internet. https://linksunten.indymedia.org/de/node/104377
  28. 17. Januar 2014. Wien (A). Eine autonome Gruppe bekennt sich zu einem Brandanschlag auf ein Polizeifahrzeug. https://linksunten.indymedia.org/de/node/103610
  29. 16./17. Januar 2014. Salem (SH). Ein Jagdhochsitz wird umgeworfen und stark beschädigt. Die Polizei vermutet eine militante Gruppe als Täter. http://www.abendblatt.de/region/stormarn/article123955027/Polizei-vermutet-Militante-Jagdgegner-zerstoeren-Hochsitze.html
  30. 16. Januar 2014 (Feststellzeit). Hohenlimburg (NRW). Zwei Jägerhochsitze werden zerstrört, eine Überwachungskamera entwendet. Die Polizei vermutet militante Tierschützer als Täter. Der Staatsschutz nimmt Ermittlungen auf. http://www.derwesten.de/staedte/hagen/zwei-hochsitze-zerstoert-kamera-gestohlen-aimp-id8891452.html
  31. 14. Januar 2014. Berlin. Tierbefreiungsaktivisten beschmieren in einem Modegeschäft Bekleidungstücke mit Pelzbesatz, um sie für den Verkauf unbrauchbar zu machen. https://linksunten.indymedia.org/de/node/104529
  32. 13. Januar 2014 (Feststellzeit). Frankfurt am Main. Sachbeschädigungen und linke Parolen an einem Büro der CDU. https://linksunten.indymedia.org/de/node/103353
  33. 12./13. Januar 2014. Brixen (Südtirol). An ein Bekleidungsgeschäft und zwei weitere Objekte werden linke Parolen gesprüht. http://images.static.stol.it/Artikel/Chronik-im-Ueberblick/Lokal/Brixen-gegen-rechts-Unbekannte-beschmieren-Frei.Wild-Shop
  34. 12./13. Januar 2014. Passau. Am Gebäude des Landratsamts wird eine linke Parole aufgesprüht. http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/passau_land/1178272_Burn-down-Politisch-motivierte-Schmiererei-am-Landratsamt.html
  35. 11. Januar 2014. Stuttgart-Bad Canstatt. An verschiedene Gebäude werden linke Parolen gesprüht, u.a. an der Canstatter Rathaus. https://linksunten.indymedia.org/de/node/103342
  36. 11. Januar 2014. Berlin-Friedrichshain. Eine Gruppe von etwa 30 teilweise vermummten Personen randaliert in einem Waggon der S-Bahn und sprüht linke Parolen. Ein Teil der Gruppe verübt nach dem Aussteigen an der Haltestelle Ostkreuz weitere Sachbeschädigungen. Ein Geschädigter erhält einen Faustschlag ins Gesicht und wird leicht verletzt. http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article123776159/Berliner-protestieren-gegen-Hamburger-Gefahrengebiet.html
  37. 11. Januar 2014. Stuttgart-Untertürkheim. Eine Gruppe von etwa 50 Personen versucht sich gewaltsam Zutritt zu einer Tagung der Partei AfD zu verschaffen. Der Sicherheitsdienst kann dies verhindern. Niemand wird verletzt.http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/110977/2637460/pol-s-parteiveranstaltung-gestoert https://linksunten.indymedia.org/de/node/103283
  38. 10./11. Januar 2014. Heimerzheim (NRW). Im Stadtgebiet wird an auf verschiedene Gebäude die Parole "Fuck the Police 187" gesprüht. http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/rhein-sieg-kreis/swisttal/Polizei-ermittelt-weiter-Taeter-auf-Video-erfasst-article1245134.html
  39. 8./9. Januar 2014. Reutlingen (BW). Linke Parolen mit Bezug zum linken Zentrum "Zelle" werden an das Rathaus gesprüht. http://www.gea.de/region+reutlingen/reutlingen/farbschmierereien+an+oeffentlichen+gebaeuden.3532231.htm
  40. 8. Januar 2014. Fürth. Eine linke Gruppe bekennt sich unter dem Titel "Zieht ihr in den Stadtrat ein brechen wir euch das Nasenbein!" zu einem Farbanschlag auf das Haus eines "szeneinterne[n] Anwalt[s] der rechten Strukturen in Bayern". Es entsteht hoher Sachschaden. https://linksunten.indymedia.org/de/node/103163
  41. 7./8. Januar 2014. Hamburg-St. Pauli. Bei einer Spontandemonstration der linken Szene wird ein unbeteiligter Passant durch einen Steinwurf am Kopf verletzt und in eine Klinik eingeliefert. http://www.mopo.de/polizei/im-gefahrengebiet-unbeteiligter-passant-bei-spontan-demo-verletzt,7730198,25831244.html
  42. 6. Januar 2014. Frankfurt am Main. Angehörige der linken Szene werfen nach einer Spontandemonstration Fensterscheiben einer SPD-Geschäftsstelle und eines Arbeitsamtes ein. http://www.welt.de/regionales/frankfurt/article123611767/Demonstranten-randalieren-in-Frankfurter-Innenstadt.html https://linksunten.indymedia.org/de/node/102914
  43. 3./4. Januar 2014. Göttingen. Farbangriff und linke Parolen an das Haus des SPD-Ortverbands. Es entsteht hoher Sachschaden. http://www.hna.de/lokales/goettingen/farb-angriff-gebaeude-mehrere-scheiben-gingen-bruch-3299140.html
  44. 3./4. Januar 2014. Stuttgart. Eine Parole wird an die Hauswand einer Studentenverbindung gesprüht. http://iftuz.wordpress.com/2014/01/04/schmierereien-in-stuttgart/
  45. 1. Januar 2014. Hannover-List. Farbanschlag auf ein Bekleidungsgeschäft, das der rechten Szene zugeordnet wird. Es entsteht Sachschaden. Vier Täter werden vorläufig festgenommen. http://www.sn-online.de/Nachrichten/Hannover/Uebersicht/Polizei-nimmt-Sprayer-fest-in-der-Podbielskistrasse
  46. 1. Januar 2014. Berlin. Brandanschlag auf zwei Fahrzeuge der türkischen Botschaft. Eine Autonome Gruppe bekennt sich im Internet. http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2014/01/496646/berlin-tuerkische-diplomaten-autos-in-brand-gesteckt. https://linksunten.indymedia.org/de/node/102589
  47. 1. Januar 2014. Leipzig. Bei einer Spontanversammlung (Tenor: "Bleiberecht für Lampedusa") von 200 Personen der linken Szene unmittelbar nach Jahreswechsel werden Polizeibeamte mit Flaschen und Steinen beworfen. Insgesamt werden 11 Beamte verletzt. Mehrere Müllcontainer werden angezündet. http://www.bild.de/regional/leipzig/silvester/silvesternacht-elf-polizisten-verletzt-34038414.bild.html
  48. 1. Januar 2014. Hamburg. Linksautonome dringen in ein ehemaliges Gebäude der Baubehörde ein und befestigen an der Außenseite Transparente mit den Parolen "Schiesst ihr scharf besuchen wir euch zu Hause" sowie "Dein Konsum ist illegal". http://www.mopo.de/polizei/-schiesst-ihr-scharf-----plakate-an-behoerde--linksautonome-drohen-der-polizei,7730198,25767422.html
  49. 1. Januar 2014. Hamburg. Unbekannte Täter zerstören an einem Gebäude der Agentur für Arbeit durch Steinwürfe sieben Fenster und zwei Glastüren. Die Polizei geht von einer linksmotivierten Tat aus. http://www.welt.de/print/die_welt/hamburg/article123454094/Polizisten-protestieren-mit-Mahnwache-gegen-Gewalt.html


Zur Dokumentation 2013




 


*Verdachtsfälle, vorläufige Zählung. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern versteht sich als Diskussionsgrundlage und wird ständig überarbeitet bzw ergänzt.

Quelle: https://bibliolinx.wikispaces.com/Linksextremistische+Anschl%C3%A4ge+und+%C3%9Cbergriffe+2014

 

2013

Dezember

November

Oktober

September

Anmerkung: Am 22. September 2013 fand die Bundestagswahl statt, im Vorfeld derer hunderte politisch motivierte Sachbeschädigungen zu verzeichnen waren. Eine Auflistung aller Fälle würde den Rahmen dieser Statistik sprengen, zumal aufgrund der geringen Erfolgsaussichten auf Ermittlung der Täter nur ein Bruchteil zu Anzeige gebracht wurde.
 

August

Juli

Juni

Mai

April

März

Februar

Januar

Zur Dokumentation 2014


bisher gezählt:
21 Brandanschläge (davon 12 im zweiten Halbjahr)
122 Farbangriffe (davon 68 im zweiten Halbjahr)
17 Angriff auf Einrichtungen der SPD (davon 15 im zweiten Halbjahr)
31 Angriffe aus Studentenverbindungen (davon 15 im zweiten Halbjahr)


*Verdachtsfälle, vorläufige Zählung. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern versteht sich als Diskussionsgrundlage und wird ständig aktualisiert bzw. ergänzt.

Quelle: https://bibliolinx.wikispaces.com/Linksextremistische+Anschl%C3%A4ge+und+%C3%9Cbergriffe+2013

 

 

zurück